Meine Tag Heuer Uhr, die nicht hält, was man von Schweizer Qualität erwartet

Tag Heuer, Schweizer Uhren, schlechte Qualität und schlechter Service

An dieser Stelle muss ich mich dazu bekennen: Ich besitze eine Tag Heuer Uhr. Diese hat damals 650€ gekostet und war wohl die günstigste im Sortiment. In meinem Besitz ist die Uhr nun seit gut sechs Jahren. Ihr kennt das ja von analogen Uhren, die haben seitlich so ein Rädchen, an dem man die Uhrzeit einstellt. Genau dieses Rädchen war bei mir kaputt. Es ist nicht mehr richtig eingerastet und rutschte damit manchmal raus, so dass die Uhr stehen geblieben ist oder sich das Datum verstellt hat.




Da ich die Uhr nicht wirklich oft trage, hat mich das schon gewundert, Schweizer Qualität und so, aber was solls. Neulich bin ich in München an einem Tag Heuer Store vorbeigelaufen und hab mir gedacht, lass ich das gute Stück mal reparieren (der Laden, in dem ich sie gekauft habe, wollte sie nicht annehmen). Vor gut 2 Wochen habe ich die Uhr also abgegeben bei Tag Heuer und nach gut einer Woche einen Anruf bekommen, dass der Kostenvoranschlag nun vorliegen würde. 138€ und ein paar Cent. Radkranz erneuern, Dichtigkeitsprüfung, Dichtungen tauschen, das Band und Gehäuse wollte man auf Kulanz wieder ein wenig zum glänzen bringen. Am 22.04. hab ich die Uhr abgeholt und da kam dann die große Überraschung. Es waren nicht 138€ sondern 238,10€. Also 100€ teurer. Auf meine Anmerkung, dass die Kollegin mir da den falschen Preis gesagt hat, erntete ich kein Verständnis. Das könne ja nicht sein, da es so einen Preis gar nicht gebe.

Ich hab dann weiter gefragt und genau wissen wollen, was gemacht worden ist. Das gesamte Uhrwerk wurde ausgetauscht. Das ist völlig normal und wird alle 3-4 Jahre empfohlen. Kann das sein? Man kauft sich eine vermeintliche Qualitätsuhr für 650€ und soll dann alle 3 Jahre für 155€ das Uhrwerk tauschen? Kann nicht sein oder? Schweizer Qualität? Für mich absolut nicht das, was ich von so einer Uhr erwarte.

Nun hab ich wieder eine Uhr, deren Zahnrad funktioniert und die ein neues Uhrwerk hat, obwohl das alte nicht defekt war… Das ist übrigens nicht meine erste schlechte Erfahrung. Vor einiger Zeit habe ich mir in der Schweiz für 240 Franken eine Automatikuhr gekauft. Direkt vom Hersteller, angeblich zum Sonderpreis (Regulär waren 560 Franken oder so). Diese Automatik ging pro Woche ca. 1 Minute falsch und nach ein paar Monaten ist das Schwungrad abgefallen. Hab die Uhr glücklicher weise zurück geben können.




Was soll ich also halten von der Qualität Schweizer Uhren? Eine war ein Totalschaden, die andere hat nicht gehalten, was ich erwartet hatte und der Service war miserabel… Billigere japanische Hersteller wie Casio würden sich wohl zu recht schämen für so etwas.

Ich bin enttäuscht. Und was lerne ich daraus? Die nächste Uhr kommt aus China und heißt Pebble, denke ich… Die Kostet 150$ und versteht sich prima mit dem iPhone.

Danke Schweizer, ich kaufe in Zukunft wieder eure Schokolade. Das macht glücklicher.

Flattr this!

15 Responses

  1. Robyn Durham
    Robyn Durham at |

    Nun hab ich wieder eine Uhr, deren Zahnrad funktioniert und die ein neues Uhrwerk hat, obwohl das alte nicht defekt war… Das ist übrigens nicht meine erste schlechte Erfahrung. Vor einiger Zeit habe ich mir in der Schweiz für 240 Franken eine Automatikuhr gekauft. Direkt vom Hersteller, angeblich zum Sonderpreis (Regulär waren 560 Franken oder so). Diese Automatik ging pro Woche ca. 1 Minute falsch und nach ein paar Monaten ist das Schwungrad abgefallen. Hab die Uhr glücklicher weise zurück geben können.

    Reply
  2. tom
    tom at |

    Die schlechte Qualität der TAG Heuer Uhren kann ich leider nur bestätigen. Ich hatte bei einer Aqua Racer von TAG Heuer nach 6 Jahren das gleiche Problem. Reparatur für 180€. Jetzt, 2 Jahre später lässt sich die Lünette wieder nicht festschrauben. Diesmal soll die Reparatur des gleichen Fehlers aber 430 € kosten. Deswegen bin ich der Meinung, das die TAG Heuer Uhren nicht nur qualitativ schlecht, sondern auch konstruktiv mangelhaft sind. Ich kann an dieser Stelle nur die Leser davor warnen, sich einen derartigen, überteuerten Schrott wie eine Uhr von TAG Heuer zu kaufen. Die Schweizer können offensichtlich mittlerweile nur noch Schokolade.

    Reply
    1. Rolf
      Rolf at |

      Eure Erfahrungen kann ich nicht bestätigen. @Tom: Wenn bei einer Uhr welche notabene mehrere hundert € kostet, nach 6 Jahren eine Reparatur für 180 € anfällt, so ist das meiner Meinung nach völlig OK. Beim zweiten Defekt, welcher dann 430 € kosten soll, würde ich aber unbedingt den Konzi wechseln. Verwechselst du nicht etwas, wenn du schreibst, dass die Lünette nicht festgeschraubt werden kann? Eine Lünette kann/muss nie festgeschraubt werden. Eine Krone hingegen bei manchen Modellen schon. Anyway…. – ich besitze bereits meine 2. TAG Heuer Uhr (die erste bereits seit 8 Jahren) und hatte nie ähnliche Erfahrungen gemacht. Eine Pauschalisierung von wegen “qualitativ schlecht, schlechte Konstruktion” etc. finde ich deshab schade….

      Reply