14 Responses

  1. Dr. Bahnfahrer
    Dr. Bahnfahrer at |

    Hey,

    ich habe sehr gerne bei dir gelesen und deinen Blog auch verlinkt – ich würde mich riesig freuen, wenn es zu dem Thema Bahn und vor allem BahnCard 100 demnächst noch etwas zu lesen gäbe? 🙂

    Reply
  2. Rainer Phantasiename
    Rainer Phantasiename at |

    Katzen gibt es in verschiedenen Rassen und Größen – bis hin zur Raubkatze. “Handelsübliche” Katzen können je nach Rasse auch bei normalem Körperbau 8 oder mehr Kilogramm wiegen und mehr als 1 Meter lang werden – beispielsweise Maine-Coon-Katzen.

    Übrigens transportiert man Katzen üblicherweise in einem Korb oder in einer Transport-Box, weil die einen wesentlich ausgeprägteren Eigensinn haben als ein Hund, zu dessen Natur es gehört, sich unterzuordnen. Mit Box nehmen Katzen aber meist mehr Platz weg als ein großer Trolley.

    Bei unscharfen Formulierungen in den Beförderungsbedingungen würde ich es auch schon mal drauf ankommen lassen, wenn es die Situation (Stichwort: Hund) erlaubt und das alles in Bild und Ton dokumentieren.

    Auf der anderen Seite: ICh mag frei laufende Tiere im Zug nicht. Das hat was mit Haaren und Geruch zu tun. Hunde haben meist einen sehr starken Eigengeruch, den ich nicht mag. Katzen haaren dafür meistens sehr stark – wunderbar, wenn man auf dem Weg zu einem Geschäftstermin ist.

    Vielleicht sollte die Bahn “Tierhalterabteile” einführen …

    Reply