IM Jahr 2013 besuchten allein in Deutschland über 100.000 Menschen ein Holi-Festival

Holi Festival 2014

Im Jahr 2012 ging es los. Während Teile der Bevölkerung von der Angst vor dem Weltuntergang befallen waren griff die Begeisterung über das Holi-Festival unterdessen auch in Europa um sich. Ursprünglich wurde dieses Frühlingsfest am ersten Vollmondtag im Februar/März (indischer Monat Phalguna) gefeiert, doch nun findet man weltweit begeisterte Menschen, die beim lokalen Festival of Colours mit Farben um sich werfen und einen wahrlich bunten Tag erleben.

Nach dem großen Hype in 2012 ging es aber noch weiter und 2013 zählte alleine die Holi Concept GmbH, nur einer von mehreren Veranstaltern der Holi-Festivals, in Deutschland über 100.000 Besucher.
Für dieses Jahr sind grandiose 500.000 Besucher geplant. Dann aber Weltweit, denn dieses Jahr sind noch mehr Veranstaltungen im Ausland geplant.

Der Ablauf

Wie läuft so ein Festival ab? Natürlich gibt es verschiedene Standorte, ihr müsst also nicht weit reisen. 2014 geht es im Mai mit Hamburg los. Insgesamt sind 14 Städte mit dabei, unter anderem Hamburg, Berlin, Dortmund und München. Die meisten der Veranstaltungen sind am Samstagen, manchmal ist es auch ein Sonntag. Einlass ist immer um 12:00 Uhr, der erste Farbwurf ist um 15:00 Uhr und dann jede Stunde bis ca. 22:00 Uhr. Danach wird die Musik ausgeschaltet (sind ja open Airs, da geht das nicht anders).

Die Farben

Das Farbpulver – genannt Gulal – gibt es direkt vor Ort zu kaufen oder schon im Vorfeld im Internet. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, die Mischung aus Maisstärke und Farbstoff lässt sich problemlos auswaschen. Weiße Klamotten sind natürlich Pflicht, damit man auch schön bunt wird (es gibt aber keinen offiziellen Dresscode). Da sich doch eine große Staub-Wolke bildet sollten vor allem Asthmatiker und Menschen mit empfindlichen Augen ein wenig Vorsicht walten lassen, sonst bleibt das Holi-Festival vielleicht in schlechter Erinnerung.

Neuigkeiten 2014

Bald wird es eine offizielle Holi App geben, mit der man Fotos machen kann, welche dann direkt vor Ort auf den Großbild-LED-Wänden angezeigt werden. Viel mehr wollten die Veranstalter in der Pressekonferenz noch nicht verraten außer, dass es auch eine Wasserrutsche geben wird, in der sich Besucher abkühlen können. Vor allem bei den Temperaturen, die in München letztes Jahr den Besuchern zugesetzt haben, sicherlich eine gern gesehene Erweiterung des Holi.

Die Indischen Wurzeln

Natürlich darf auch bei Holi-Festivals in Deutschland und anderen Ländern der Indische Flair nicht fehlen. Realisiert wird dies durch indische Musiker und Essens-Stände. Sicherlich ist das nicht der Grund, der die Besucher anzieht, doch durchaus eine schöne Art die Wurzeln des Festivals zu präsentieren.

Termine,Tickets und Preise

Die Preise für die Tickets beginnen ab 19,90€. Es gibt allerdings auch Pakete, welche dann schon Farbpulver oder Merchandise enthalten. Der Vorverkauf beginnt am 30.03.2014 und jedem der wirklich ein Ticket ergattern will sei empfohlen, diesen Tag rot im Kalender zu markieren. In den letzten Jahren waren die Tickets innerhalb von Stunden ausverkauft. Der Ansturm war so groß, dass es bei den Bestellungen sogar zu Wartezeiten kam, um die Server nicht zusammenbrechen zu lassen.
Bisher sind noch nicht alle Locations und Termine festgelegt, deshalb sei hier empfohlen, direkt die Webseite www.holifestival.com zu besuchen. Dort gibt es die Informationen zu den Standorten als erstes und exklusiv Karten zu kaufen.

Für jeden Standort gibt es eine eigene Facebook Seite, über die alle News zum jeweiligen Standort kommuniziert werden.

Wer von Euch war schon mal auf einem Holi-Festival? Wen trifft man 2014 auf einem? Ich freue mich auf euer Feedback!

Flattr this!

3 Responses