Wi-Fi Webcam

Follow up: Logitech Broadcaster

Eine interessante Idee, mit kleinen Macken: der Logitech Broadcaster[/caption]Ich habe vor einiger Zeit die Logitech Broadcaster Wi-Fi Webcam (damals noch Logitech Wireless Broadcaster) getestet. Heute hat mich dazu eine Nachricht erreicht. Der Verfasser bleibt jetzt mal ungenannt. Kurz zusammengefasst: Er ist auf der Suche nach einer Verbindung Webcam > Wi-Fi > Laptop und stellte die Frage, ob es noch andere Kameras auf dem Markt gibt, die diese Möglichkeit bietet.

Generell lässt sich eine Kamera auf drei Arten an ein Notebook anschließen

1. Kamera per Kabel mit dem Notebook verbinden

Ältere Kameras lassen sich, soweit sie einen FireWire Anschluss haben direkt an ein Notebook mit entsprechendem Anschluss anschließen. Ich habe solch eine Kamera und kann damit dank Firewire-Extender ca. 13m Kabellänge überbrücken. Mit entsprechenden Extendern (Cat5) geht noch mehr. Entsprechende Extender findet ihr bei Amazon (Affiliate Link). Kameras mit Firewire sind in der Regel in SD Auflösung.

Bei HD Kameras, welche über einen HDMI Ausgang verfügen, besteht die Möglichkeit, diese über eine Breakout Box zu verbinden. Ich verwende dafür eine Black Magic Intensity Extreme Thunderbolt (Affiliate Link). Es gibt günstigere Versionen oder auch eine USB 3 Variante.

Vorteil:
Sehr stabile Verbindung mit hohen Datenraten.

Nachteil:
Es müssen Kabel verlegt werden, also ist diese Lösung weniger flexibel.

2. Kamera per IP an das Notebook anschließen

Abhängig davon, welche Software ihr verwendet, besteht die Möglichkeit eine IP Kamera einzubinden. Diese Kameras werden in der Regel fest installiert und per Lan oder WLan mit dem Netzwerk verbunden. Der Rechner kann dann über die IP-Adresse darauf zugreifen. Diese Lösung findet häufig im professionellen Umfeld ihren Einsatz wie z.B. bei umfangreichen Überwachungslösungen. QNAP bietet Massenspeicher-Systeme (NAS) an, welche mit diversen Netzwerk-Kameras arbeiten. Auf der Webseite gibt es eine gute Übersicht über Hersteller solcher Kameras. ich habe mir dafür einfach mal ein NAS raus gepickt und auf die Kompatibilität geschaut. Das Ergebnis findet ihr auf der QNAP-Webseite.
Wenn es nicht um Überwachung sondern um das Echtzeit-Übertragen von Inhalten geht, gibt es auch dafür verschiedene Software Lösungen. Ich verwende z.B. Wirecast. In der Pro Version können hier IP-Cams angeschlossen werden. Eine Übersicht der Modelle gibt es auf der Webseite. Die Software schlägt allerdings mit 995$ zu Buche…

Vorteile:
Stabile Verbindung, gute Kameras verfügbar

Nachteil:
Hard- und Software sind teuer

3. Kamera als Virtuelles Device mit dem Rechner verbinden

Das ist die Version, wie die Logitech Broadcaster Wi-Fi Webcam funktioniert. Auf dem Rechner werden passende Treiber/Software für die Kamera installiert. Die Software verbindet sich zwar per Wi-Fi mit der Cam, auf dem Rechner stellt es sich aber so dar, als wäre es eine USB Webcam. Meines Wissens ist das die einzige Kamera, die dieses System verwendet.

Vorteile:
Bedienung ist recht einfach, der Preis ist gut und es funktioniert mit aller Software, welche auch auf USB Kameras zugreifen kann.

Nachteil:
Im Test hat die Bildqualität nicht umbedingt überzeugt.

Eine Alternative gibt es allerdings noch

Diverse Kameras lassen sich zwar nicht mit dem Notebook verbinden, dafür aber mit dem Tablet oder Telefon. Hier gibt es z.B. die Legira Mini oder die bekannte GoPro Hero 3+ (beides Affiliate Links). In der Regel bauen diese Kameras ein eigenes W-Lan auf und werden dann über die App gesteuert.

Wenn es nur darum geht, das Signal schnell und unkompliziert an einen Livestream-Dienst zu senden ist vielleicht auch eine kleine Streamingbox hilfreich. Hier gibt es mehrere Alternativen von simpel bis hoch professionell.

Zusammenfassung

Es gibt viele Möglichkeiten Kameras an einen Rechner anzuschließen. Die Variante, welche der Logitech Broadcaster verwendet ist wohl einmalig, aber je nach Anwendungszweck gibt es eigentlich immer eine gute Möglichkeit. Solltet ihr mehr wissen wollen, welche Variante für euch die richtige ist, schreibt mir einen Kommentar und ich versuche, euch zu helfen.

Grüße,
Josef

Flattr this!

2 Responses

  1. Testergebnis: Logitech Broadcaster | Sag was! Josef Max Hajdas Blog

    […] Vielleicht auch interessant: Follow-Up – Welche Möglichkeiten gibt es, um eine Kamera per Wi-Fi an ein Notebook anzuschließen […]

  2. Sebastian
    Sebastian at |

    Hallo Josef, danke für Deinen Artikel. Logitech etabliert sich ja immer mehr und Preis-Leistungsverhältnis scheinen wirklich stimmig zu sein.
    VG Sebastian

    Reply