E-Learning mit Lecturio

Standard-Disclosure: Für den Test erhielt die Autorin 12 Monate kostenfreien Zugang zu einem Kurs ihrer Wahl.

Ein Erfahrungsbericht mit der Online-Lernplattform – Sabine Zürn

Die Fakten

Der Leipziger E-Learning-Anbieter Lecturio zeichnet Vorlesungen und Tutorials für die private und berufliche Fortbildung auf und macht die Lernvideos für Tablets und Smartphones verfügbar. Der Vorteil: Man bestimmt selbst, wann, wo und wie lange man lernen will. Das Online-Kursangebot von Lecturio kann sich sehen lassen: 5000 Kurse, etwa aus den Hauptkategorien Medizin, Jura, Business und Software, stehen kostenpflichtig zur Verfügung.

Der Test

Wir haben den Kurs Online-Marketing-Guide getestet: Der Kurs beinhaltet 23 Video-Vorträge mit über 17 Stunden Laufzeit, 87 Quizfragen und 15 Lernmaterialien (pdf der Präsentationen) und kostet 209,90 Euro für 12 Monate (derzeitiger Sonderpreis).

Usability

Anmeldung, Kurskauf im Online Shop (Trusted Shop) und die Anwendung der App sind einfach und störungsfrei. Durch den Double-Frame-Player sieht man im Video Dozent und Präsentation zeitgleich. Die Charts kann man im Vollbildmodus gut lesen. Durch Anklicken der Überschriften im Inhaltsverzeichnis kann man die Themen ganz einfach wechseln, das Video stoppt und startet neu an der ausgewählten Position.

Quizfragen

Zentrale Fakten aus den Vorträgen werden in Multiple Choice-Tests abgefragt. Es gibt nur den Hinweis „Richtig“ oder „Falsch“. Eine knappe Zusammenfassung der Fakten bei den einzelnen Antworten wäre zur Stoffwiederholung besser.

Inhalte

Der Kurs eignet sich nur für Teilnehmer mit mindestens Grundlagen- und Anwenderkenntnissen in den einzelnen Themen. Dazu gehören Suchmaschinenmarketing durch SEO und SEA, erfolgreiche Werbung durch Facebook und Adwords , Social Media Marketing zum Erreichen neuer Zielgruppen sowie Affiliate Marketing. Mobiles Marketing ist kein eigenes Schwerpunkthema. Die einzelnen Vorträge sind logisch aufgebaut und sprechen alle relevanten Fakten an. Sie vermitteln gutes Überblickswissen. Die Vertiefung des Gelernten muss der Kursteilnehmer durch praktische Anwendung selbst leisten. Die Quizfragen zur Stoffwiederholung reichen dafür nicht aus. Aktuelle Studien, Trendberichte und Beispiele lockern die Präsentationen auf. Sehr ausführlich wird das Themenfeld SEM/SEO behandelt (wird in zwei Bausteinen wiederholt), wobei das etwas konfuse „SEO-Training“ keinen wesentlichen Erkenntniszuwachs bringt. Die Qualität der Vorträge überzeugt nicht durchgängig (z. B. Adwords, Linkbuilding). Vieles wird nur angerissen und entweder zu schnell oder zu oberflächlich behandelt. Vor allem bei Anwendungen, etwa das Erstellen von Adwords-Kampagnen und ihr Monitoring, bleiben Fragen offen. Insgesamt fehlen anschauliche Best Practice-Beispiele und konkrete, umsetzbare Tipps für die eigene Arbeit.

Referenten

Kommen allesamt aus Agenturen und sind durch die Berufspraxis kompetent in ihren jeweiligen Fachgebieten. Die Geduld des Zuhörers wird zum Teil sehr strapaziert: durch das Vorlesen von Charts, zu schnelles Sprechen, weitschweifige Erläuterungen und unvollendete Satzkonstruktionen, „genau“ am Ende jedes Charts.

Fazit

Für individuelles, mobiles Lernen ist E-Learning eine tolle Sache. Zur Vertiefung der Themen und zur Beantwortung offener Fragen muss weiterführende Literatur verwendet werden. Das hebt die Vorteile des E-Learnings teilweise wieder auf.

Auf einen Blick

Pro

• individuelles und mobiles Lernen
• multimedial
• Präsentationen als pdf verfügbar
• Quizfragen
• Kompetente Dozenten aus der Praxis

Kontra

• Themenwiederholungen in verschiedenen Bausteinen
• Qualität der Vorträge
• Quizfragen: Background-Informationen fehlen
• Nicht alle Charts stehen zum Download bereit
• Zu wenig Best Practice-Beispiele und Tipps
• Kann Fachliteratur nicht ersetzen
• Befristete Kurslaufzeit

Flattr this!