Bahnhof Rosenheim: Für die Informationen über Bauarbeiten bedient sich die Deutsche Bahn einer zweifelhafen Wortwahl

Bad Practise: Ich bitte um Eure Meinung

Bahnhof Rosenheim: Für die Informationen über Bauarbeiten bedient sich die Deutsche Bahn einer zweifelhafen Wortwahl
Bevor Ihr den Rest des Artikel lest und damit feststellt, was meine Meinung ist, würde ich Euch bitten, das Foto anzusehen und den Text genauer unter die Lupe zu nehmen.

Seid Ihr fertig? Ok. Ist Euch was aufgefallen? Ich war schon sehr verwundert, als ich das gelesen habe. Die Deutsche Bahn macht Werbung mit sehr fragwürdiger Wortwahl finde ich. Es scheint nur eines der Motive zu sein, mit dem sie auf Bauarbeiten aufmerksam machen. Ich habe auch noch eines gesehen mit dem Maulwurf als Wahrsager. Hier aber ist der Maulwurf als Feldherr verkleidet und der Text ist doch sehr an die militärische Wortwahl angelehnt. Die Bahn möchte, dass die Reisenden “so wenig Verluste wie möglich in Kauf nehmen müssen”. Bei Ausschreitungen und Kriegen auf der ganzen Welt verlieren Menschen tagtäglich ihr Leben und die Bahn macht sich einen Spass daraus? Findet Ihr das Korrekt oder wird hier eine Grenze überschritten?

Ich bin gespannt auf Eure Meinung. Ist das wirklich Bad Practise, also ein schlechtes Beispiel? Hinterlasst mir doch einen Kommentar hier im Blog.

Josef

Flattr this!